Wachsende Wurzeln

Wachsende Wurzeln ist ein partizipatives Verfahren in der Wohnsiedlung am Böcklerpark in Berlin Kreuzberg, in dem Pflanzen als Instrument des generationsübergreifenden Kultur- und Bildungsaustauschs zu verstehen sind.

Die Wohnsiedlung am Böcklerpark (578 Haushalte) befindet sich im Wassertorquartier, (Berlin, Friedrichshain-Kreuzberg). Das Quartier ist eine der ärmsten Wohnvierteln von Berlin, im Zuge des sozialen Wohnungsbaus der 1960er, 70er Jahre entstanden. Von höherer Arbeitslosenquote betroffen (11%, durch. Wert Berlins 5,1%) überwiegt im Quartier den Anteil der Einwohner*innen mit Migrationshintergrund (69,4%). Besorgniserregend ist der Anteil der Kinder- (76,7%) und Altersarmut, zunehmend in der Wohnanlage (QM, 2017)

Das Verfahren wird einerseits ermöglichen, durch vielfältige Perspektiven das Wohnumfeld als gemeinschaftliche grüne Ressource zu verstehen. Andererseits wird ein Bildungsprozess für alle beteiligte entstehen, der ihnen beibringt, die vielfältigen Aspekte ihrer alltäglichen Erfahrungen als Instrument zu nutzen, um ihres Wohnumfeld aktiv zu verbessern.

Zu diesem Zweck arbeiten wir als Anemone eV in Kooperation mit den drei sozialen Einrichtungen vor Ort: Der Kita Siebenschläfer, der Begegnungsstätte und dem Statthaus Böcklerpark. Das Wohnumfeld wird gemeinsam als Nexus von “Organismen” (Steine, Pflanzen, Tiere, Menschen) und “Praktiken” (materielle, soziokulturelle) erkundet und aktiv gestaltet.